Freitag, 19. Juni 2015

Nach dem Workout: Wann soll ich essen?

Anstoß zu diesem Post war ein Artikel, den ich vor kurzem in der Shape gelesen habe.
Dort ging es um die Mahlzeiten vor und nach dem Workout.





Es gibt vielerlei Meinungen darüber was die Ernährung rund um das Workout angeht.
Was esse ich? 
Wann esse ich?
Manche machen eine wahre Wissenschaft um das richtige Timing.






Ich habe mal verschiedene Punkte zusammengetragen, die das Post-Workout betreffen:

> 2 Std nach dem Sport nichts essen um den Nachbrenneffekt zu erhalten und damit Fett zu verbrennen (Shape)

> Mix aus Proteinen/Kohlenhydraten um dem Körper Energie für den Muskelaufbau zu geben (Shape)


> innerhalb 30min nach dem Workout Proteine/ einen Shake zu sich nehmen


> gerade im Kraftsport/ Bodybuilding wird geraten möglichst schnell und vor allem nährstoffreich zu essen um die Regeneration voranzutreiben


> 1g KH pro KG Körpergewicht + 20-30g Proteine

> während einer Diätphase/ Abnahme nur Proteine, Verzicht auf Kohlenhydrate (KH-Speicher ist leer- Körper greift dann auf die Fettreserven zu)

Beim Nachforschen bin ich auf mehrere Quellen gestoßen, die besagen, dass Punkt eins ein Mythos ist. 
Der Körper benötigt zur Regeneration Nährstoffe, werden diese nicht zugeführt, holt er sich diese aus den eigenen Reserven. Dabei geht er nicht nur an besagtes Fett, sondern eben auch an die Muskelmasse...


Jetzt würde ich gerne von euch wissen, habt ihr euch schonmal Gedanken darüber gemacht? 

Wie ist euer Timing?
Was esst ihr nach dem Sport?
Oder ist euch das alles gänzlich egal?


Kommentare:

  1. Um ehrlich zu sein, achte ich jetzt nicht so wahnsinnig auf das Essen nach dem Sport. Gegessen wird dann, wenn ich hungrig bin. Allerdings mag ich es nicht, total verschwitzt zu essen, deshalb schiebe ich meist noch eine Dusche ein. Wenn ich bewusst nach einem Workout einen Snack esse, achte ich darauf, dass darin Protein enthalten ist. Insbesondere nach meinen Jogging-Läufen habe ich sonst die Erfahrung gemacht, dass ich sonst den ganzen Tag alles verschlingen könnte.

    AntwortenLöschen
  2. Punkt 1 ist wirklich Blödsinn. Punkt 2 und 3 lassen sich ja gut zusammenfassen, da man entweder Proteine und Kohlenhydrate in Form von Nahrung oder aber auch einem Shake zu sich nehmen kann. Je nachdem, was einem selbst am besten gefällt. Klar sind die Zusammensetzungen bei Shakes oft so, dass sie die ideale Nährstofkombi liefern, aber sofern man nicht intensives Bodybuilding betreibt ist das eher nicht nötig.

    Frage mich gerade aber wo die +20-30g Eiweiß herkommen? Davon hab ich noch nie was gehört :D
    Und Kohlenhydrate während der Diät weglassen hat auch nur den Effekt, solange man sie weglässt... Isst man sie wieder, füllen sich die Muskeln wieder und man hat wieder mehr Wasser im Körper. Kann man also auch gleich Kohlenhydrate essen. Es sei denn man hat vor ein Leben lang nichts mehr davon zu essen

    AntwortenLöschen
  3. Hab auch gerade mal überlegt wie es bei mir ist. Also wenn ich zum schwimmen gehe, dann vergeht -bis ich zu Hause bin- gut eine Stunde nach Trainingsende. Wenn ich zu Hause was mache, dann esse ich wenn ich Hunger habe. Habe nie darauf geachtet. Und mir ist auch wirklich latte, ob das dann viele KH oder Proteine oder sonst was hat :D Ich finde, man muss es nicht übertreiben und daraus eine Wissenschaft machen.

    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen
  4. Achte da auch nicht so stark drauf,
    aber ich versuche schon, wenn ich Sport mache, danach leicht / mehr Proteine zu mir zu nehmen :)
    2 Stunden warten geht gar nicht, da sucht mich dann der Riesenhunger auf! :D

    AntwortenLöschen
  5. Ich esse nach dem Sport nur was, wenn ich Hunger habe. Oft hab ich genau da keinen, dann ess ich auch nichts.
    Ich versuche generell mehr protein zu mir zu nehmen, ansonsten achte ich aber auf nichts bestimmtes (Ich will aber auch abnehmen, Wenn es um richtigen Muskelaufbau geht, wie im Bodybuilding, ist das wann esse ich sicher wichtiger.)

    AntwortenLöschen